Die Costa Blanca

DSC01716Das Küstengebiet zwischen Denia und dem bei Cartagena gelegenen Cabo de Palos im Norden anschließend an die Costa Azahar und im Süden gefolgt von der Costa Calida, hat seinen Namen "die weiße Küste" vermutlich den typischen weißen Häusern der Region zu verdanken und ist heute ein beliebtes Urlaubsziel von Spaniern und Europäern, da wirklich für jeden Geschmack etwas geboten wird. Das Sportangeboten reicht von Golf, über Wandern, Reiten, bis zu jeglicher Art von Wassersport. Wer den Touristenrummel a la Ibiza oder Mallorca liebt ist in Benidorm mit seinen Discos, Bars, Pubs und Shows gut aufgehoben, wer es lieber etwas ruhiger mag, sollte versuchen im Hinterland der Costa Blanca unterzukommen. Dort gibt es noch manchen Ort, der dem Tourismus noch nicht erlegen ist.
 Besonders sehenswert ist die Landschaft der Costa Blanca wegen ihrer Verbinung aus Bergen und Meer, die ihresgleichen sucht, die Gegensätze zwischen Steilküsten und flachen Ebenen faszinieren immer wieder das Auge des Betrachters, wie zum Beispiel im beigefügten Bild die Sicht vom Cabo Huertas in Playa San Juan auf den zweithöchsten Berg der Region, den Puig Campana.

 


Familienhotels in Spanien


Anreise

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Costa Blanca zu erreichen:

 

Per Flugzeug

Tower Flughafen Alicante-ElcheDie wohl einfachste und mittlerweile auch günstigste Art zu reisen. An der Costa Blanca gibt es drei Flughäfen, die regelmäßig von Deutschland angeflogen werden. Der größte davon ist Alicante, ca. 11 km südlich der Stadt und etwa 108 km von Denia entfernt, der nebenbei bemerkt zur Zeit noch erweitert wird. Durch seine Lage im Herzen der Costa Blanca und die guten Verkehrsanbindungen an die Autobahn AP-7 und die Flug Alicante-Stuttgart - iwo ueber den AlpenNationalstraße N-332 und die große Auswahl von verfügbaren Flügen, ist er ideal zur Anreise geeignet.
Wer sich nicht scheut, aus Norden kommend einen etwas weiteren Weg zu fahren, kann sich auch nach günstigen Flügen von Deutschland nach Murcia umschauen. Dort, am südlichen Ende der Costa Blanca, etwa 45 km von Murcia entfernt, liegt am Mar Menor der Flughafen San Javier, der von einigen Billigfliegern bevorzugt wird. Von dort sind es allerdings ca. 94 km bis Alicante und 185 km bis Denia.
Die dritte Möglichkeit ist der nördlich von der Costa Blanca gelegene Flughafen von Valencia . Dieser Flughafen ist etwa 100 km von Denia und ca. 170 km von Alicante entfernt und wie die beiden anderern Flughäfen über die AP-7 erreichbar. 


Check und Flieg


Anreise mit dem PKW

Bedingt durch die hohen Benzinpreise und die anfallenden Mautgebühren, eine relativ teuere Methode der Anreise, aber wer zum Beispiel, wie wir immer mit zwei großen Hunden unterwegs waren, mit Tieren reist, denen er den Flug in einem kleinen Kasten im Frachtraum des Fliegers nicht zumuten will, dem bleibt keine andere Wahl. Die Strecke ist durch Frankreich und Spanien durchweg gut ausgebaute Autobahn und dadurch auch relativ schnell zu bewältigen, wobei man jedoch die geltenden Tempolimits beachten sollte, da vor allem die spanische Polizei darauf in letzter Zeit verstärkt achtet und auf der Autobahn diverse stationäre Meßanlagen montiert sind. Für uns ist es trotzdem immer die schönste Art des Reisens gewesen, wenn man ohne Zeitdruck unterwegs ist, anhalten kann wann und wo man will und sich unterwegs noch ein wenig die Gegend betrachten kann.

Hier eine kleine Liste mit Geschwindigkeitsmessungen auf der AP-7

Anreise mit dem Bus


Man kann auch von verschiedenen Städten aus mit einem Linienbus an die Costa Blanca kommen.

Anreise mit der Bahn


Auch eine Möglichkeit der Anreise, wobei man meines Wissens nach mindestens einmal an der französisch-spanischen Grenze umsteigen muß und wir persönlich über die Preise einer solchen Reise nichts sagen können, da wir damit keine Erfahrungen haben.

Das Klima

Die Costa Blanca hat ein hervorragendes Klima, welches sogar von der Weltgesundheitsorganisation als eines der besten der Welt eingestuft wird. Bedingt durch die Lage, gegen das Hinterland abgeschirmt durch die Berge, die die meisten Wolken abhalten, gibt es hier im Durchschnitt 300 Sonnentage im Jahr, die Temperaturen fallen im Winter selten unter 15º Celsius und auch im Sommer kommt es einem nicht zu heiß vor, da es hier immer eine leichte Luftbewegung gibt. In den vielen Jahren unserer Urlaube an der Costa Blanca haben wir, bei Aufenthalten von 3 Wochen, höchstens einmal 2 Tage Regen erlebt und wir waren normalerweise nicht im Sommer, sondern im Mai und Oktober oder Dezember in Spanien.

   
© Christina & Jörg Kayser 2007-2017